Blog, Eigene Rezepte, Rezepte, Saisonale Früchtchen
Schreibe einen Kommentar

Sommerliche Pfirsich-Blauschimmel-Quiche

Wir verwenden hier zum Pfirsich aus dem Remstal den Roggen Blau“ Käse der Langenburger Schafkäserei (Demeter) aus dem Jagsttal.

Er gehört zu den kräftigen Blauschimmel-Käsen, ähnlich dem französischen Roquefort. Seinen ungewöhnlichen Namen hat der Käse bekommen, weil die benötigten Blauschimmel Kulturen (Penicillinum Pilz) in Roggenbrot vorgezüchtet werden, das von innen schimmelt.

 

Zutaten
für eine Kuchenform / Tartform mit 26 cm Durchmesser oder 4 kleine Tarteförmchen

Mürbeteig

  • 200 gMehl
  • 1 TLSalz
  • 1Ei
  • 1 PriseZucker
  • 100 gButter aus dem Kühlschrank

Belag

  • 150 g Roggen Blau  (alternativ Roquefort oder milder Gorgonzola)
    (Langenburger Schafkäserei, z.B. erhältlich auf dem Esslinger Wochenmarkt bei Andrea Holzer)
  • 3 Eier
  • 200 g Schmand
  • Salz
  • frisch gemahlenen Pfeffer weißer Pfeffer und einige gemörserte Rosa Pfefferbeeren
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 3 Weinbergpfirsiche (geschält)
  • 1 SpritzerZitronensaft
  • 1 Prise Muskatnuss

Kuchenform / Tartform mit 26 cm Durchmesser oder 4 kleine Tarteförmchen

 Zubereitung

  1. Mehl mit Salz in einer Schüssel mischen, in die Mitte eine Mulde formen. Butter in kleinen Stücken zugeben, ebenso das Ei und 1 Prise Zucker. Rasch zu einem Teig verkneten. Teig für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  2. Den Edelschimmelkäse mit einer Gabel zerdrücken und in eine Schüssel geben. Eier und Schmand zum Käse geben und gut verrühren. Die Masse mit Salz und Pfeffer und Muskatnuss würzig abschmecken.
  3. Pfirsiche nach Überbrühen mit heißem Wasser schälen und in grobe Schnitze schneiden, mit etwas Zitronensaft beträufeln.
  4. Backofen vorheizen (Umluft 180°C / oder Unterhitze 200°C) und Backform(en) einfetten.
  5. Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und die Backform(en) einschließlich Rand auskleiden. Den Boden mit einer Gabel einstechen.
  6. Pfirsichspalten auf den Böden verteilen. Käsemasse darauf gleichmäßig verteilen. Große Quiche im heißen Ofen ca. 25 bis 30 Minuten goldbraun backen. Kleine Förmchen benötigen nur 15 bis 20 Minuten.
  7. Bei mir gelingt die Quiche am besten, wenn ich die Unterhitze-Einstellung wähle, dann wird der Boden knusprig, ohne dass die Käsemasse zu dunkel wird. Ggf. die Form(en) in den letzten Minuten von oben mit Alufolie abdecken, wenn die Eier-Käsemasse zu braun wird.
  8. Wir dekorieren die Quiche beim Servieren mit frischer Minze und geben pro Portion einen Teelöffel WEINBERGPFIRSICH zum KÄSE dazu.

Weinempfehlung dazu:
Muskateller Secco der Weinfamilie Wilhelm Kern aus Kernen im Remstal
– ein unkomplizierter fruchtig-prickelnder Begleiter aus der „Streif-Linie“, die einfach nur gut unterhalten will…. 😉 und den Dreiklang mit Pfirsichduft und kräftiger Blauschimmel-Note perfekt abrundet

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.