Alle Artikel in: Blog

Dankeschön-Rabatte für Wein-Käse-Fans!

Käse & Wein – was könnte noch besser sein? Natürlich unsere fruchtige Begleitung für ein unschlagbares Duo ;-)….. Unsere Genussabende mit regionale Käseschätzen gehen die Herbstrunde. Warmer Vacherin und Raclette als Soulfood-Häppchen ergänzen nun wieder den regionalen Käseteller. Drei Termine mit unserem Weinpartner Weingut Wilhelm Kern stehen unmittelbar bevor. Für die wenigen Restplätze erhaltet Ihr am 20. Oktober und 24. November bei VIOLAS‘ in Stuttgart einen Dankeschön-Rabatt von 15,- Euro je Teilnehmer. Unser Weg „Ernte Dank“ zu sagen für den reichen Fruchtsegen des Remstals! Bei VIOLAS‘ wird mit Aperitif, Dessert & Espresso geschlemmt in 9 Gängen! Käse, Wein, Fruchtaufstriche – eine „Partnerbörse mit Erfolgsgarantie“ 😉 Mehr Infos zu den Veranstaltungen findet Ihr hier: Violas‘ Gewürze und Delikatessen, Neue Brücke 4, Stuttgart Reservierung mit Rabattwunsch bitte NICHT über die Eventplattform ausführen, sondern direkt bei Käsemarmela.de melden: info kaesemarmela.de oder 0711 – 699 89 585. Nachträglich Erstattung bei bereits erfolgter Buchung über die Plattform ist leider nicht möglich! ********************* Am 8. November erlebt Ihr die „ziemlich besten Freunde“ direkt auf dem Traditions-Weingut Wilhelm Kern in Kernen-Rommelshausen, das der …

Käse und Wein – was könnte besser sein…..

Käse, Aufstriche und Wein – eine Partnerbörse mit Erfolgsgarantie! Violas‘ Gewürze und Delikatessen Stuttgart, Neue Brücke 4 Genussabende am 20. OKTOBER, 24. NOVEMBER 2019 Käse, Aufstriche und Wein – eine Partnerbörse mit Erfolgsgarantie! Guter Käse verdient gute Partner. Als „Käse-Scout“ trägt Kursleiterin Tanja Leis Käse-Schätze aus kleinen Handwerksbetrieben zwischen Alb und Schwarzwald zusammen. Mit viel Hingabe und Wertschätzung für gute Zutaten stellt sie außerdem in ihrer Stuttgarter Manufaktur die pikanten und mittlerweile sehr begehrten Fruchtaufstriche für Käse her. Ins Glas kommen neben den Früchtchen auch sorgfältig ausgewählte Kräuter und Gewürze. In ihrem Kurs stellt Tanja einzigartige Paarungen von Käse und Aufstichen vor – dazu werden passende Weine vom international prämierten Jungwinzer Christoph Kern im Remstal gereicht. Ganz wichtig: Der Käse ist König! Die pikanten Früchtchen dürfen ihn nur dezent begleiten – und der richtige Wein rundet diese Geschacksharmonie vorzüglich ab. Freuen Sie sich auf einen Genussabend der besonderen Art, abgerundet von einem süßen Dessert…. Hier geht’s zur Buchung: https://www.kochen-und-feiern-bei-violas.de/Eventprogramm Über die Moderatorin: https://www.kochen-und-feiern-bei-violas.de/Ueber-uns/Unsere-Eventpartner Buchen Sie mindestens 4 Plätze und Sie erhalten je Teilnehmer Euro 15,- Rabatt! (Rabatt …

Von Michael Movchin - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=21150812

Regionales Käse-„Carepaket“ überzeugt Familie Klink

Vincent Klink, Chef des Restaurants Wielandshöhe in Stuttgart setzt auf regionale Käse-Beratung von Käsemarmela.de Foto: Michael Movchin Eva Klinks erste Käsebestellung heute Vormittag ist sowas wie ein Ritterschlag für mich als Käse-Scout: Rotbart von der Bittenfelder Hofkäserei und S‘ Schimmelchen von der Ziegenhütte Zollernalb in Harthausen wandern zum Transport auf die Wielandshöhe in die Kühlbox. Dazu noch ein Stück „Kuh Blue“ von der Langenburger Schafkäserei. Morgen mittag kommt eine größere Gruppe von Stammgästen zu Vincent Klink, die seine Tochter Eva gleich mal mit einer regionalen Käseplatte überraschen will… Dazu gibt es die passenden fruchtigen „Versucherle“ von der Remstal-Feige, Aprikose und Weinbergpfirsich. Natürlich können die Köche von der Wielandshöhe auch selber tolle Fruchtchutneys – besonders im frühen Herbst vom „Geißhirtle“ – einer kleinen, festen, typisch schwäbischen Birne. Um sehr mehr freut mich das Lob von Gourmet-Familie Klink für unsere „sehr fruchtigen, frischen, kurz gekochten“ Aufstriche. Auch der Chef höchstselbst hatte mir schon am Telefon zuvor versichert, wie gut mein „Käsecarepaket“ angekommen sei und dass man sehr gerne künftig mehr regionale hochwertige Käseprodukte mit Reifepotential auf den Käsewagen nehmen …

Thymian-Mandel-Konfekt

Für unser großes Käsecatering zur Eröffnung der Württembergischen Heimattage in Winnenden, suchten wir noch ein „schnelles i-Tüpfelchen“, das unsere exquisite Auswahl regionaler Käseschätze krönen sollte. Dieses köstliche Rezept hat uns Käsesommelière Marina Sulzer aus Rottweil geschenkt. Herzlichen Dank dafür! Wir haben es zum Schwäbischen Mostkäse der Dorfkäserei Geifertshofen ausprobiert – ein Hochgenuss! Wenn ihr für ein größere Party ( + 20 Personen) plant, dann verdoppelt das Rezept am besten. Thymian-Mandel-Konfekt zum Käse 2 Esslöffel Waldhonig, 1/2 Esslöffel brauner Zucker, eine halbe Vanilleschote längs aufgeschnitten in einer beschichteten Pfanne leicht karamellisieren. 150 g Mandelblättchen dazu geben und gut verrühren. Die Masse wird sehr schnell braun, daher bitte bei mäßige Temperatur rösten. Knapp 1 Teelöffel Zitronensaft und sparsam sehr feinen Zitronen-Abrieb zugeben. Mit einer Prise Meersalz abrunden, ggf. leicht mit frischem Pfeffer aus der Mühle würzen. Die heiße Masse auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen und mit frisch gezupften Thymianblättchen bestreuen. Das Konfekt kann einige Stunden vor Verzehr hergestellt werden. Besser nicht am Vortag, da die Masse schnell klebrig wird. Die Käseplatte mit kleinen Stückchen des …

Die 100 und die 1000 knacken

Ein kurzer Klick, ein kleiner Hinweis an Ihren Käsehändler und wir teilen mit Ihnen gratis unsere besten Wintersorten für die nächste Käseplatte! Update vom 1 . Januar: Geschafft und Dankeschön! Unsere 1000 Facebook-Seitenlikes sind erreicht! Reinhild Brinkmann aus Mülheim an der Ruhr hat den Daumen für uns gehoben und sich zwei Gläschen BIRNE und WEINBERGPFIRSICH gewünscht – beides tolle Weichkäsebegleiter… Und wir haben Reinhild sogar persönlich kennen gelernt! Wie das? Die Geschichte ist zu schön: Drei Tage vor Silvester war ich, Tanja, ins Ruhrgebiet gereist, um unsere pikanten Früchtchen dort an den Käsetheken von REWE Lenk in Essen-Kettwig und Mülheim-Saarn den käsefreudigen Stammkunden vorzustellen. Da begrüßt mich mitten im Pott eine freundliche Dame mit vertraut schwäbischem Akzent. Sie habe auf der Facebookseite gesehen, dass heute eine Manufaktur aus Stuttgart zu Gast sei, die Früchte aus dem Remstal mitbringe. Reinhild Brinkmann ist gebürtige Fellbacherin, ihr Mann stammt aus Bad Cannstatt. Zwar sei sie seit 30 Jahren schon im Ruhrgebiet, aber „immer auf der Suche nach Außergewöhnlichem“ aus der alten Heimat. Allein schon diese außergewöhnliche Begegnung und …

Einladung zur Hausmesse

Liebe Bekannte und Unbekannte, liebe Käse(be)kenner und solche auf dem Weg dahin, wir freuen uns sehr, mit Euch und Ihnen am Sonntag, 9. Dezember, ein kleines Genussfest in der ehemaligen „Bäckerschmide“ in Gaisburg, Schurwaldstraße 44, zu feiern. Die Hausmesse gibt von 10.00 bis 16.00 Uhr Gelegenheit unsere Manufaktur und die pikanten Früchtchen kennen zu lernen – die übrigens KEINEN Käse enthalten, aber ihn begleiten dürfen….    Deshalb werden wir auch davon in vielen Variationen Kostproben liefern – vor allem regionale aus kleinen Sennereien und Handwerksbetrieben, die Käse achtsam traditionell herstellen. Zur jeweils vollen Stunde erwarten Euch / Sie Genussgedichte von Edeltraud Ruzek im Wechsel mit Wissenswertem zu Wein & Käse. Der Eintritt ist frei, Kinder sind willkommen! Für die zur Verfügung gestellten Weine bitten wir um eine kleine Spende, ebenso für das Raclette auf der Terrasse. Unsere ganz große Bitte: Aus Platzgründen bitte unbedingt anmelden bis SAMSTAG, 8. DEZEMBER per e-Mail, WhatsApp oder Anruf mit Angabe eine Zeitfensters (10.00 – 12.00 / 12.00 – 14.00 /14.00 – 16.00) unter info@kaesemarmela.de oder  0179 2947 198 Reichen …

Beliebt in Berlin: Ziegenkäse und Ziegenmilcheis aus dem Norden

Manche Ideen gehen in den ersten fünf Minuten der Recherche kaputt. Der Auftrag lautet: Schreib was für den Blog von Käsemarmela.de über Frauen in der Männerwelt der Käser. Also auf zur Cheese, Deutschlands wichtigster Käsemesse, und die Ziegenkäsefachfrau Cindy Jahnke treffen. Aber die macht das Thema schon im dritten Satz zur Makulatur. „Klar wurde ich als Frau zuerst belächelt“, erzählt die Käserin aus Sörup bei Flensburg im Interview. „Aber von den Nachbarn und nicht von den anderen Käsern – die haben sich gefreut und mich sofort akzeptiert.“ Sie hat zusammen mit Ihrem Mann Wolfgang Jahnkes Ziegenkäse über die Grenzen Schleswig-Holsteins hinaus bekannt gemacht. Also muss neuer Ansatz her. Das fällt aber nicht schwer, denn die Cindy Jahnke, über die Freunde sagen, dass sie die Dinge beherzt nach der Methode „Zack, bumm, weg“ angeht, begeistert sofort, wenn sie über Ziegenmilch, Ziegenkäse und über Eis aus Ziegenmilch spricht. Wäre der Titel „Powerfrau“ nicht schon so abgegriffen, zu Cindy Jahnke würde er perfekt passen. Sieben Tage die Woche kümmert sie sich um ihre 60 Ziegen, von Montag bis …

Kumquat-Frischkäse fürs Party-Büffet

Was ist ein WM-Abend mit Freunden OHNE Käseplatte…. Reinhard aus München-Schwabing hat sich einen besonderen Hingucker und Hinschmecker für das Käsebrett ausgedacht und uns netterweise das Rezept zugeschickt. Herzlichen Dank, lieber Reinhard! Frischkäse mit Kumquat 6 Portionen auf einer Käseplatte / 3 Portionen als Snack 175 g Frischkäse 100 g Erdnüsse (geräuchert) 1/2 Teelöffel Rohrohrzucker 100 g KUMQUAT zum KÄSE aus dem Sortiment von Käsemarmela.de Zubereitung: Erdnüsse sehr fein hacken (eventuell auch mit der Kaffeemühle zerkleinern), Frischkäse, Kumquat und Rohrzucker hinzufügen, gut mischen. Fertig! Unser Tipp für alle KUMQUAT zum KÄSE-Fans: Die Zwergorange macht bald Sommerpause und kommt erst kurz vor Weihnachten zurück in den Handel. Also am besten noch mal einen Vorrat anlegen, wenn Ihr unsere Sorte für Fans englischer bittersüßer „Marmelades“ genauso schätzt wie Reinhard ;-).  

Mein Dankeschön an Freunde und Förderer

Ehrfürchtig stehe ich seit zwei Jahren immer wieder in ausgewählten Käsegeschäften und bewundere dort an den Wänden diese vierfarbige Plakette mit dem Hirtenjungen mit Schaf, einem Ziegen- und einem Kuhkopf. Wer sich um die Käsekunst oder deren Verbreitung verdient macht, der darf das Wappen führen, nachdem er oder sie feierlich inthronisiert wurde. Bis 2016 hatte ich nicht die geringste Ahnung, dass es die Guilde Internationale des Fromagers gibt, geweige denn, wofür sie steht…. Sie hat sich den Erhalt, die Pflege, ja sogar den Ausbau der handwerklichen Käsekunst aufs Signet geschrieben. Die Deutsche „Confrérie“ (Bruder- und inzwischen auch Schwesternschaft) ist 2001 von Siegfried Maurer  und 17 Mitstreitern gegründet worden. Nun bin ich eines von bald 250 berufenen Mitgliedern – ein Compagnon de Saint Uguzon. Wer nicht vom Käsefach ist, aber an der weiteren Geschichte interessiert, für den an dieser Stelle ein kleiner Exkurs zu Guilde Internationale des Fromagers 😉 Alle anderen bitte einfach hier weiterlesen: Man könnte es Glück nennen, was mir im März bei der Hausmesse des Käse-Großhändlers Jäckle Frischpartner in Ulm widerfahren ist, als Siegfried …