Blog, Wir über uns
Schreibe einen Kommentar

Käsemarmela.de im SWR Fernsehen

Eigentlich begann das Telefonat mit der „Treffpunkt“-Redakteurin mit einem „weder noch“…. Für eine PR-Frau wie mich nichts, was großes Kino verspricht ;-)…. Weder konnte ich Margarete Endreß vom SWR bestätigen, dass wir Teilnehmer der Slow Food Messe in Stuttgart waren, noch dass wir beim Süddeutschen Käsemarkt in Wackershofen dieses Jahr einen Stand haben würden…

Herausgekommen ist dennoch eine tolle TV-Reportage anlässlich des Käsemarktes, bei der unsere Gläschen glänzen durften. Wie so oft fügte sich einfach, was sich fügen musste. Viel zu schön war die Idee des „regionalen Käsetellers“, die wir gerade für das Café und Restaurant Entenmanns in Esslingen umsetzten, um nicht via Bildschirm in die Genießerwelt getragen zu werden: Feine, kleine Käsereien finden, mit tollen handwerklich hergestellten Käsespezialitäten. Besondere Schätzchen für echte Käsefans, die nicht oder schwierig über den Großhandel zu bekommen sind und deshalb auf den Speisekarten der Bistros, Restaurants, Cafés oft fehlen.

Der Redaktion „Treffpunkt“ gefiel die Idee, uns in Esslingen mit der Kamera zu begleiten und dort nicht nur die erste Auftraggeberin unserer Käseberatung, Kathrin Entenmann,  kennen zu lernen.  Auf dem dortigen Wochenmarkt wurden auch gleich Produzenten und Produkte vor die Kamera geholt.

Drei telegene Tage habe ich meiner Produktionsleiterin Astrid Ney „abgefordert“ ;-). Gerne haben wir in Esslingen am Marktplatz, in unserer Versuchsküche in Stuttgart Gaisburg und in der Produktion für den SWR unser Bestes gegeben…

und dann sogar noch einen „Gaisburger Marsch“ für die Mittagspause des Drehteams: Hier mit Eiswürfeln! Die frische Farbe des Gemüses punktet beim Blick durch die Kamera 😉

Hintergrund von Oma Lisas Suppenschüssel  mitten in der Käsemarmela.de-Küche: Wir wirken in Stuttgart Ost in der ehemaligen Geburtsstätte des Schwäbischen Eintopfes – der früheren Gaststätte „Bäckerschmide“….

So klingt der Thymian beim Schneiden ;-)… Sogar beim Kräuterhacken ist der Tonmann gefordert!

BILD 1 Und das ist der sogenannt „Stopp-Trick“:

BILD 2 Einzeln werden die Zutaten der BIRNE zum KÄSE nacheinander auf die Platte gelegt….

BILD 3 Schwupp – schwupp – schwupp…. Am Ende steht das fertige Glas….

Bloggen vor laufenden Kamera – ich gestehe dabei sonst keine Schürze zu tragen…. 😉

Die Nachfrage nach dem „regionalen Käseteller steigt stetig, das spricht sich herum“, erzählt  Kathrin Entenmann erfreut. Wöchentlich holt sie inzwischen Nachschub auf dem Wochenmarkt vom Ziegenhof Holzer und der Lagenburger Schafkäserei. Und auch bei der Dorfkäserei Geifertshofen aus dem Hohenlohischen wird fleißig nachbestellt….

Kathrin Entenmann stellt für Ihr Bistro am Esslinger Marktplatz gerne nachhaltig Produziertes aus der Region zusammen. Damit die Auswahl passt, kommt Vertriebsleiter Michael Rebmann (Dorfkäserei Geifertshofen) dann erst mal selbst vorbei.

Und wer den ganzen Käs‘ in voller Länge genießen will, der findet die 30-Minuten-Reportage in der SWR-Mediathek.

Herzliches Dankeschön an Margarete Endreß und ihre Teams für zwei spannende Drehtage und eine super Beitrag im „Treffpunkt“ (SWR, immer sonntags, 18.45 Uhr)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.