Blog, Tipps und Termine
Schreibe einen Kommentar

Entdeckungen in Portugal

Als Käseland war mir Portugal bisher kein Begriff. Fisch – ja, natürlich! Meeresfrüchte auch. Doch Käse? Zumindest an der Algarve-Küste hält sich der Käsekonsum der Einheimischen in Grenzen. Umso schöner, dass es in Faro eine kleine und feine Käsemesse gibt. Im April 2017 fand die „Feira do Queijo e do Vinho“ bereits zum vierten Mal statt. Angeboten wurde – wie der Name schon sagt – nicht nur Käse, sondern auch Wein. Dazu gab es eine große Auswahl an Süßem: Im Bereich der Pasteleria, also der Zuckerbäckerei, macht den Portugiesen niemand so leicht etwas nach. Und im großen Zelt gab es an den Essensständen natürlich auch viel Fleisch und regionale Wurstspezialitäten.

Doch zurück zum Käse: Probiert haben wir einige leckere kleine Käselaibe, die meist aus einer Mischung aus Ziegen- und Schafsmilch hergestellt wurden, teils auch mit Kuhmilch. Perfekt für Menschen, denen reine Ziege zu streng schmeckt. Die Rinden der Laibe wurden von manchen Produzenten verfeinert, unter anderem mit Portwein, Olivenöl oder den berühmten scharfen Chili-Schoten namens Piri-Piri. Die Käse-Produzenten kommen aus dem ganzen Land – schon in der nördlich der Algarve liegenden Region Alentejo wird deutlich mehr Käse gegessen als an der südlichen Küste. Berühmt sind die Queijos de Serpa, de Nisa, de Moura, von der Serra da Estrela, der Serra da Gardunha oder aus Mirandela. Doch auch aus der Milch der langhörnigen Algarve-Ziegen wird Käse hergestellt.

Serviert werden die in Scheiben geschnittenen Käsesorten in manchen Restaurants als Vorspeise – zusammen mit Oliven und Brot.

Als Käsebegleiter würde sich das Compote de Citrouille anbieten – ein Kürbismus, das gerne mit Walnuss ergänzt wird. Aber auch die Membrillo – Quittenbrot aus dem benachbarten Spanien – schmeckt den Portugiesen. Ein Rezept zur Herstellung der Membrillo findet Ihr in unserem Buchtipp zur Quitte.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.