Blog, Tipps und Termine
Schreibe einen Kommentar

Jetzt anmelden zur Kulinarischen Tour Stuttgart Ost!

In bald 40 deutschen Städten organisiert Eat the World inzwischen kulinarische Stadtführungen. Touristen und Einheimische schlendern und schlemmen durch angesagte und upcoming Stadtbezirke der Metropolen. Stuttgart war bislang mit einer Tour durch den hippen Westen und seit einiger Zeit auch den Süden vertreten. Jetzt werden die etwas verborgeneren Schätze der östlichen Stadtbezirke Gaisburg, Gablenberg, Ostheim entdeckt. Die kleine Manufaktur von Käsemarmela.de wird künftig eine von neun Stationen der köstlichen, internationalen Tour sein.  Seite an Seite mit empfehlenswerten Cafés, Restaurants, traditionellen Feinkostgeschäften. Ab Ende Juli 2017 sind wir dabei. Buchen könnt Ihr die Tour hier.

Wir freuen uns auf das kulinarische Kennenlernen und begrüßen Euch in unserer Versuchsküche mit fruchtig-pikanten Käse-Kombinationen:

Geburtsstätte des Gaisburger Marsch

Tourguide und Planer ist Rainer Killian, der mit seiner Stuttgarter Agentur Organum Kulinarik, Kunst und Klang gekonnt vereint. Gerne erzählt er seinen Gästen schon auf dem Weg in die Schurwaldstraße, dass Kücheninnovation in allen Ziegeln des imposanten Hauses aus dem Jahr 1906 steckt:
Wo einst der „Gaisburger Marsch“ – ein berühmtes schwäbisches Eintopf-Gericht – erfunden wurde, gibt es seit Frühjahr 2016 pikante Fruchtaufstriche zum Käse. Die Journalistin und PR-Beraterin Tanja Leis hat sich in den Räumen der früheren Traditionsgaststätte Bäckerschmide mit einem Feinkost-Startup selbstständig gemacht. Das Obst für ihre mit Kräutern und Gewürzen verfeinerten Kreationen bezieht sie überwiegend aus dem Remstal.
Die pikanten Früchtchen überzeugen durch sehr hohen Fruchtanteil (bis zu 85 %) und sind senffrei hergestellt. Tanja Leis verwendet immer nur eine Obstsorte. Damit unterscheiden sich ihre Aufstriche von den meisten Chutneys und Frucht-Senf-Soßen. Die sehr kurze Kochzeit von nur 2 bis 3 Minuten sorgt für frischen Fruchtgenuss. Alle Zutaten, die ätherische Öle enthalten, kommen erst am Ende in den Topf. So duftet jedes Glas beim ersten Öffnen nach südlichem Sommer. Ganz wichtig: Der Käse ist König! Die pikanten Früchtchen dürfen ihn nur dezent begleiten – nicht mehr und nicht weniger…

Seit das Genussmagazin „essen & trinken“ die junge Stuttgarter Manufaktur entdeckt hat, haben Tanja Leis und ihr kleines Team alle Hände voll zu tun. Zumal Tanja Leis den Anspruch hat, ihre wachsende Fangemeinde im namensgebenden Blog Käsemarmela.de unterhaltsam und informativ auf dem Laufenden zu halten. Erhältlich sind die Gläschen bei ausgewählten Feinkosthändlern in Stuttgart und Herrenberg, auf Wochenmärkten, unter anderem mittwochs in Gablenberg, am Stand von Jürgen Borchert, in der Metzgerei Kalbacher auf der Gablenberger Hauptstraße und im Onlineshop der Sennerei Lehern (Allgäu).

Unser Tipp: Das Holunderblütengelee mit Lavendel und grünem Pfeffer passt nicht nur zum Hartkäse, sondern auch zur Leberpastete.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.